Vegane Bärlauch-Cremesuppe – Die Nr. 1 im Frühjahr

Endlich ist es wieder soweit – der Frühling und somit die Bärlauch-Saison stehen vor der Tür! Zeit, wieder einmal einen Klassiker auszupacken: die vegane Bärlauch-Cremesuppe.

Vegane Bärlauch-Cremesuppe

Bärlauch selber sammeln lohnt sich!

Man muss schon sagen – ich als Bärlauch-Liebhaber bin ich Leipzig sehr verwöhnt. Ich habe den Auwald direkt vor der Tür, der durchwachsen ist mit Bärlauch. Anfang März beginnt das würzige Grün durch den noch kahlen Waldboden zu sprießen – ein für mich umwerfender Anblick.

Dieses Jahr ging es durch den milden Winter entsprechend etwas früher los – bereits in der letzten Februar-Woche stand der Bärlauch schon kurz vor der Erntezeit.

In der Bärlauch-Saison kann ich Dir nur empfehlen, selbst einmal den Weg in das benachbarte Waldstück anzutreten – sofern dort bei Dir Bärlauch wächst. Wenn Du welchen gefunden hast, kannst Du vorsichtig beginnen zu sammeln. Dabei beachte bitte ein paar Hinweise, damit auch in den Folgejahren wieder genug Bärlauch zum Sammeln zur Verfügung steht:

  • Zwicke pro Pflanze nur 1-2 Blätter am Stiel mit deinen Fingern ab und gehe dann zur nächsten über – das Hilft der Pflanze genug Kraft zu sammeln, um im nächsten Jahr wieder kräftig auszutreiben
  • Tritt möglichst neben die Pflanzen. Bärlauchfelder sind meistens recht groß, die Pflanzen selbst haben aber in der Regel etwas Abstand zwischen einander. Richte also nicht mehr Schaden an als unbedingt notwendig
  • Nimm Dir eine Tüte mit – Du wirst viele Blätter sammeln müssen, um ausreichend zum Kochen zu haben
  • Versuche mittelgroße Blätter zu sammeln, diese haben am meisten Würze
  • Sobald die Pflanzen länger in Blüte stehen, zieht sich der Geschmack aus den Blättern, suche Dir daher Pflanzen, die noch keine Blüten ausgetrieben haben
  • Verwechsle den Bärlauch in späteren Frühjahrszeiten nicht mit Maiglöckchen oder Herbstzeitlosen. Letztere sind giftig, sehen aber von den Blättern ähnlich aus. Zwei einfache Tipps, woran Du Bärlauch erkennst:
    • Bärlauchblätter haben Stiele
    • Bärlauch riecht nach Knoblauch

Auf der Seite von Utopia findest Du einen tollen Artikel, der genau beschreibt, wie Du Bärlauch erkennen kannst, um nicht Gefahr zu laufen, Dich zu vergiften!

Einfaches veganes Gericht mit Bärlauch

Mit Bärlauch kann man wundervolle Gerichte im Frühjahr kochen. Man denke beispielsweise an Klassiker wie das Bärlauch-Pesto oder Bärlauch-Butter. Auch Risotto schmeckt hervorragend, wenn man kurz vor Ende noch etwas gehackten Bärlauch dazu gibt.

Was eines meiner absoluten Lieblingsgerichte ist: Bärlauch-Cremesuppe. Sie ist eine leckere Kartoffelcremesuppe mit Bärlauch verfeinert und eignet sich super als leichte Hauptspeise, oder als Vorsuppe, z.B. vor dem Spargel.

Du siehst, es lohnt sich beim Sammeln gleich etwas mehr mitzunehmen – die Möglichkeiten sind einfach grandios!

Vegane Bärlauch-Cremesuppe zubereiten

Vegane Bärlauchcremesuppe

Zu Beginn wird der Bärlauch gründlich gewaschen. Dies ist vor allem beim gesammelten Bärlauch wichtig, da wir nicht beeinflussen können, welchen Umweltbedingungen der Bärlauch bis zum Sammelzeitpunkt ausgesetzt war – auch Insekten können somit vom Essen ferngehalten werden.

Als nächstes gilt es, Kartoffeln, Porree, Knollensellerie und Zwiebeln zu putzen, schälen und kleinzuhacken. Dies kann ruhig recht grob passieren, da die Suppe am Ende püriert wird.

Nun wird das Gemüse in einem Topf mit etwas Öl stark angebraten. Sobald sich erste Röstaromen gebildet haben, wird alles mit Brühe abgelöscht und darf für ca. 15 Minuten gar köcheln. In der Zwischenzeit kannst Du den Bärlauch in feine Streifen schneiden.

Sobald das Gemüse gleichmäßig gar ist, wird Pflanzensahne aufgegossen. Die meisten Bärlauch-Streifen werden hinzugegeben – anschließend alles gründlich durchpürieren.

Am Ende kann die Suppe mit den restlichen Bärlauch-Streifen garniert serviert werden. Dazu passt am besten geröstetes Brot.

Vegane Bärlauch-Cremesuppe

Vegane Bärlauch-Cremesuppe

Eine leckere Kartoffelcremesuppe mit Bärlauch – eignet sich ideal als Vorsuppe oder – serviert mit Brot – als Hauptspeise im Frühling.
No ratings yet
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Hauptgericht, Suppe, Vorspeise
Land & Region: Deutsch
Keyword: Bärlauch, Bärlauchsuppe, Cremesuppe, Vegan
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 259kcal
Autor: Max Boczek

Equipment

Zutaten

  • 100 g Bärlauch
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Rapsöl
  • 50 g Porree
  • 20 g Sellerie
  • 250 g Kartoffeln
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Pflanzensahne

Anleitung

  • Zwiebel, Lauch, Sellerie, Kartoffeln putzen/schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf das Öl bei starker Hitze erwärmen und das Gemüse darin leicht andünsten. Inzwischen 800ml Wasser mit Gemüsebrühe vermengen.
  • Sobald das Gemüse angeröstet ist, die gesamte Gemüsebrühe hinzu geben. Aufkochen lassen und anschließend bei geringer Hitze für etwa 15 Minuten köcheln. Dabei den Bärlauch gründlich waschen und in schmale Streifen schneiden.
  • Ist das Gemüse gar, den Bärlauch in die Suppe geben, unter rühren und erneut ca. 5min. kochen lassen. Dann alles mit einem Pürierstab zerkleinern, Sahne dazu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Am besten mit geröstetem Brot oder Baguette servieren.

Nährwerte

Calories: 259kcal (13%) | Carbohydrates: 19g (6%) | Protein: 3g (6%) | Fat: 19g (29%) | Saturated Fat: 12g (75%) | Cholesterol: 69mg (23%) | Sodium: 1834mg (80%) | Potassium: 373mg (11%) | Fiber: 3g (13%) | Sugar: 3g (3%) | Vitamin A: 1368IU (27%) | Vitamin C: 14mg (17%) | Calcium: 80mg (8%) | Iron: 3mg (17%)
Hast Du das Rezept ausprobiert?Zeige es der Welt und markiere mich auf Instagram unter @essliebe.de oder #essliebe!

Du hast Lust auf weitere Rezepte mit Bärlauch? Dann probiere doch mal diese hier:

Lies: Vegane Bärlauchbutter

Wenn Dir das Rezept gefallen hat oder Du Verbesserungsvorschläge hast, freue ich mich über eine Bewertung und einen Kommentar zu diesem Artikel.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Bewertung




Consent Management Platform von Real Cookie Banner