Erfrischender veganer Couscous-Salat

Heute wartet ein wahnsinnig leckerer veganer Couscous-Salat auf Dich! Mit seiner leckeren Zitronen-Vinaigrette ist er Deine ideale vegane Beilage zum Grillen an warmen Sommertagen.

Der Salat ist schnell und einfach zubereitet und eignet sich daher auch toll für Koch-Anfänger, die auf einer Grillparty überzeugen wollen!

Erfrischender veganer Couscous-Salat 2

Grandiose vegane Beilage zum Grillen im Sommer

Mit einem leckeren Couscous-Salat machst Du wohl nie etwas falsch, wenn Du ihn zu einer gemütlichen Grillparty mitbringst.

Frisches und Saisonales Gemüse vom Markt, oder noch besser aus dem eigenen Garten, gepaart mit würzigem Couscous und einer leichten Vinaigrette macht diesen veganen Couscous-Salat zu einer leicht bekömmlichen und leckeren Beilage.

veganer Couscous-Salat

Vor kurzem brachte ich diesen Salat zu einer Grillparty mit omnivoren Freunden mit – die Schüssel war schneller leer als ich mich umschauen konnte. Ich war froh, dass ich mir rechtzeitig meine Portion gesichert hatte! 😊

Veganer Couscous-Salat schnell selbstgemacht

Das grandiose an Couscous ist, dass er so schnell zubereitet ist. Ich wage die Behauptung, dass auch ein Laien-Koch diesen Salat in einer guten Viertelstunde mit Geling-Garantie zubereiten kann!

Die finale Zubereitungszeit hängt von der Art des verwendeten Couscous ab – handelsüblicher Couscous benötigt etwa 10 Minuten zum Quellen in heißem Wasser – Vollkornvarianten können etwas länger dauern.

Der Clou dabei: der Couscous wird mit etwas Gemüsebrühenpulver vermengt und dann nur einmal mit der doppelten Menge kochendem Wasser übergossen. Anschließend nur gelegentlich einmal durchrühren. Ansonsten kannst Du dich schon voll auf das Zerkleinern des Gemüses und dem Anrühren der Vinaigrette konzentrieren.

An Gemüse kann alles in den Salat, worauf Du gerade Lust hast und was es gerade saisonal und frisch zu ergattern gibt. Gerade in der Grillsaison hast Du da eine große Auswahl. Ich selbst habe für diese Variante Tomaten, Paprika, Landgurke und Lauchzwiebeln verwendet. Zum Buffet habe ich später noch frisch gezogene Sprossen angeboten, mit denen jeder seine Portion noch veredeln konnte.

Wichtig für den Salat ist, dass Du das Gemüse möglichst fein würfelst. Dabei musst Du es nicht übertreiben, zu grobe Stücke lassen den Salat am Ende aber inhomogen wirken und der Salat lässt sich schwerer auf der Gabel transportieren.

Veganer Couscous-Salat - am besten sind die Gemüsestücke möglichst fein gewürfelt.

Den Couscous-Salat verfeinern

Für die Vinaigrette mischst Du etwas Olivenöl mit Kräuteressig, reichlich Zitronensaft, etwas Salz und Pfeffer sowie Agavendicksaft. Wer mag, kann für die mediterrane Note noch etwas gerebelten Majoran und Oregano hinzugeben.

Anschließend vermengst Du alle Zutaten in einer Schüssel gründlich miteinander und gibst reichlich frisch gehackte Petersilie dazu. Nach einer Viertelstunde rührst Du den Salat noch einmal durch und schmeckst Ihn dann ab.

veganer Couscous-Salat - tolle vegane Grillbeilage

Das ist wichtig, da die Vinaigrette dann im Couscous etwas eingezogen ist und sich der richtige Geschmack entfalten konnte. Wenn Du den Salat unmittelbar nach dem ersten Vermengen abschmeckst, kann er noch etwas Essig lastig und sauer wirken.

Erfrischender veganer Couscous-Salat 4

Erfrischender veganer Couscous-Salat

Heute wartet ein leckerer veganer Couscous-Salat auf Dich! Mit seiner Zitronen-Vinaigrette ist er Deine ideale vegane Beilage zum Grillen an warmen Sommertagen.
No ratings yet
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Beilage, Salat
Land & Region: Deutsch, Mediterran
Keyword: Beilage Grillen, Couscous, Vegan
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 15 Minuten
Portionen: 8 Portionen
Kalorien: 180kcal
Autor: Max Boczek

Equipment

  • Brett
  • Kochtopf
  • Kochlöffel
  • Schüssel
  • Schneebesen

Zutaten

  • 250 g Couscous*
  • 500 ml Wasser kochend
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 1 Paprika Rot
  • 1 Landgurke
  • 3 Tomaten
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 30 ml Olivenöl
  • 1,5 EL Kräuteressig
  • 1/2 Zitrone
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1/2 TL Salz*
  • 1/2 TL Pfeffer*
  • 30 g Petersilie
  • n.B. Frische Sprossen

Anleitung

  • Couscous mit der Gemüsebrühe vermengen und mit dem kochenden Wasser aufgießen. Die angegebene Zeit quellen lassen und dabei gelegentlich umrühren.
  • Gemüse fein würfeln. Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden.
    In der Schüssel das Olivenöl, Essig, den ausgepressten Zitronensaft sowie Agavendicksaft mit Salz und Pfeffer mit dem Schneebesen gut vermengen.
  • Couscous und Gemüse zur Vinaigrette in die Schüssel geben und gut durchrühren. Petersilie fein hacken und unterheben – für 15 Minuten ziehen lassen.
    Anschließend noch einmal durchrühren und nach Bedarf abschmecken.
    Nach Geschmack mit frischen Sprossen servieren.

Nährwerte

Calories: 180kcal (9%) | Carbohydrates: 30g (10%) | Protein: 5g (10%) | Fat: 4g (6%) | Saturated Fat: 1g (6%) | Cholesterol: 1mg | Sodium: 458mg (20%) | Potassium: 226mg (6%) | Fiber: 3g (13%) | Sugar: 4g (4%) | Vitamin A: 1064IU (21%) | Vitamin C: 35mg (42%) | Calcium: 34mg (3%) | Iron: 1mg (6%)
Hast Du das Rezept ausprobiert?Zeige es der Welt und markiere mich auf Instagram unter @essliebe.de oder #essliebe!

Du suchst weitere leckere Beilagen zum Grillen? Probiere es doch einmal hiermit:

Jetzt nachkochen: Veganes Grillgemüse mit grünem Spargel und Pilzen

Ich wünsche viel Erfolg beim Nachkochen und guten Appetit! Wenn Dir das Rezept gefällt, freue ich mich sehr über eine kurze Bewertung. 😊

Schreibe einen Kommentar

Bewertung