Cremiges veganes Risotto mit Pilzen

Achtung, es wird wieder herrlich italienisch – dank einem leckeren Pilzrisotto mit Erbsen und getrockneten Tomaten, das schnell und einfach viele Personen sättigt!

Veganes Pilzrisotto mit Erbsen

Vielseitig einsetzbar

Das großartige an Risotto ist in meinen Augen, dass es sich sowohl als Beilage, als auch als Hauptgericht eignet. Obendrein ist es vergleichsweise schnell auf dem Tisch, auch bei größeren Runden:

Anfang 2019 war meine Familie in Leipzig zu Besuch, insgesamt waren 12 Personen am Abend zu verköstigen. Da wir über den Tag schon durch Unternehmungen verplant waren, kam für diese Gelegenheit mein veganes Pilz-Risotto ganz gelegen.

Da nur wenig Schneidarbeit von Nöten ist, lässt sich das Gericht super skalieren und in kurzer Zeit eine große Menge herstellen. Ideal also, wenn Du ohne großen Aufwand viele Personen versorgen möchtest.

Gemeinsam mit leckerer Bruschetta als Vorspeise hatten wir somit ein wundervolles veganes Abendessen von dem alle satt wurden. Am Ende wurden gar die Teller abgeleckt, da es so lecker war.

So zauberst Du in 40 Minuten ein veganes Pilzrisotto

Zu Beginn schneidest Du Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel. Mit etwas Öl schwitzt Du die Würfel gemeinsam mit dem Risotto-Reis für 2-3 Minuten in einem großen Topf oder einer großen Pfanne an. Dabei kann ruhig schon etwas Salz und Pfeffer an den Reis gegeben werden.

Nach dem Anschwitzen löschst Du die Masse mit einem großzügigen Schluck Weißwein ab. Unter regelmäßigem Umrühren lässt Du nun die Flüssigkeit einziehen und gießt regelmäßig wieder Gemüsebrühe an.

Parallel dazu schneidest Du beliebige Pilze in feine Scheiben. Ich nehme hier gerne Champignons, Kräuterseitlinge oder Steinpilze. Dazu schneidest Du einige getrocknete Tomaten in feine Würfel.

In einer Pfanne werden nun die Pilze mit etwas Öl der getrockneten Tomaten goldbraun gebraten. Zum Ende werden die getrockneten Tomaten hinzugegeben und das Ganze mit Knoblauchgranulat, Räucherpaprika, Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Nach ca. 30-35 Minuten sollte der Reis gar sein. An dieser Stelle gießt Du einen guten Schluck Pflanzensahne an das Risotto welcher ebenfalls einreduziert.

Zu diesem Punkt rührst Du die angebratenen Pilze und die Erbsen unter. Am Ende kommen noch Petersilie, Schnittlauch und ein wenig Zitronensaft an das Gericht.

Cremiges veganes Pilzrisotto

Die richtigen Dosierungen finden

Dadurch, dass bei Risotto immer frische Flüssigkeit angegossen wird, kann das Gericht schnell überwürzen.

Ich empfehle Dir daher, beim Anschwitzen des Reises nicht zu viel Salz mit anzugeben.

Über die Garzeit hinweg habe ich für mich die Menge von 800 ml Gemüsebrühe auf 200g Reis als ausreichend ermittelt. Wenn Du darüber noch weitere Flüssigkeit benötigst, etwa weil der Reis noch nicht gar ist, solltest Du nur noch reines Wasser nutzen. Ansonsten ist der Salzanteil zu hoch.

Je nachdem, welche Gemüsebrühe Du nutzt, kann diese mehr oder weniger salzig sein. Am besten tastest Du dich vorsichtig vor.

Cremiges veganes Risotto mit Pilzen 3

Veganes Pilzrisotto mit Erbsen

Ein cremiges veganes Risotto mit gebratenen Pilzen und Erbsen. Sowohl genial als Beilage, als auch als eigenständiges Hauptgericht.
No ratings yet
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Beilage, Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Keyword: Kichererbsen, Pilze, Reis, Risotto, Vegan
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 902kcal
Autor: Max Boczek

Equipment

  • Messer
  • Brett
  • Große Pfanne

Zutaten

  • 200 g Risotto-Reis*
  • 200 ml Weißwein
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 200 ml Pflanzensahne
  • 150 g Erbsen
  • 200 g Pilze beliebig
  • 6 Getrocknete Tomaten in Öl
  • 3 EL Öl der getrockneten Tomaten
  • 2 TL Räucherpaprika*
  • 1,5 TL Knoblauch Granuliert*
  • 1 TL Salz*
  • 1 TL Pfeffer* Schwarz
  • 2 EL Petersilie frisch
  • 2 EL Schnittlauch frisch

Anleitung

  • Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Zusammen mit dem Reis in einer Pfanne oder einem breiten Topf im Rapsöl andünsten. Leicht mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Mit dem Weißwein ablöschen. Unter regelmäßigem Rühren die Flüssigkeit einreduzieren lassen und regelmäßig Gemüsebrühe angießen. Nach ca. 30-35 Minuten sollte der Reis gar sein.
  • Parallel dazu die Pilze in feine Scheiben schneiden. Zusammen mit dem Öl der getrockneten Tomaten in einer Pfanne goldbraun braten. Die getrockneten Tomaten in Würfel schneiden und zum Ende mit zu den Pilzen geben. Am Ende mit Räucherpaprika, Knoblauchgranulat, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Sobald der Reis gar ist die Pflanzensahne angießen. Die angebratenen Pilze und die Erbsen hinzugeben und die Sahne einreduzieren lassen.
  • Gehackte Petersilie und Schnittlauch unterrühren und servieren.

Nährwerte

Calories: 902kcal (45%) | Carbohydrates: 90g (30%) | Protein: 40g (80%) | Fat: 39g (60%) | Saturated Fat: 20g (125%) | Cholesterol: 89mg (30%) | Sodium: 52139mg (2267%) | Potassium: 1367mg (39%) | Fiber: 5g (21%) | Sugar: 39g (43%) | Vitamin A: 1352IU (27%) | Vitamin C: 23mg (28%) | Calcium: 173mg (17%) | Iron: 5mg (28%)
Hast Du das Rezept ausprobiert?Zeige es der Welt und markiere mich auf Instagram unter @essliebe.de oder #essliebe!

Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachkochen. Wenn Dir das Rezept gefallen hat, freue ich mich über eine Bewertung und Feedback in den Kommentaren!

Lust auf mehr Risotto? Dann Probiere doch das hier aus:

Jetzt nachkochen: Würziges Veganes Bärlauch-Risotto mit Kokosmilch

Guten Appetit!

2 Gedanken zu „Cremiges veganes Risotto mit Pilzen“

  1. Das vegane Risotto mit Pilzen durfte ich das erste Mal von Max zubereitet in Leipzig probieren und war hin und weg. Daraufhin habe ich mich jetzt selbst schon einige Male an das Rezept gewagt und es gelang und schmeckte super! Über viele Jahre hatte ich mich nicht mehr an Risotto-Rezepte herangewagt, weil sie entweder fade waren oder fast anbrannten. Dies ist ein Rezept mit Gelinggarantie – danke!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Bewertung