Ultimativ leckere vegane Königsberger Klopse

Wie wäre es heute mit einem schönen deftigen Klassiker der deutschen Küche im pflanzlichen Gewand? Vegane Königsberger Klopse: mein ultimatives Rezept für Dich!

Zugegeben, Königsberger Klopse sind mit ihrer Kapernsoße nicht für jeden etwas – Liebhaber des Gerichts werden mit diesem Rezept aber voll auf ihre Kosten kommen! 😊

Wer sich von der Zahl der Zutaten und einem überschaubaren Aufwand nicht abschrecken lässt, ist an dieser Stelle genau richtig, um vegane Königsberger Klopse lieben zu lernen.

Welch wunderbare Zeit der Fleischalternativen

Man muss es mal sagen: es gab in der Vergangenheit vermutlich keine Zeit, die es einem einfacher gemacht hätte, viele klassische Gerichte der deutschen Hausmannskost in veganer Form zu interpretieren.

Ein wahnsinnig guter Anblick: vegane Königsberger Klopse mit Gemüse in einer schwarzen Pfanne.

Der Grund dafür: gerade in den vergangenen 2 Jahren sind eine Vielzahl an wirklich mal leckeren und konsistenziell höchst ähnlich anmutenden Fleischalternativen auf den Markt gekommen.

Nachdem Beyond Meat mit seinen Burger-Patties den Markt aufgeräumt hat, besitzt so ziemlich jeder Discounter inzwischen seine eigene Hack-Alternative und auch in den klassischen Supermarktregalen findet sich eine Vielzahl an Fleischimitaten – mal auf Soja, mal auf Erbsenproteinbasis.

In Geschmack und Konsistenz sind sie wirklich nah am vermeidbaren Original – das macht es uns so einfach, damit auch Gerichte wie vegane Königsberger Klopse zu gestalten. Dabei müssen wir nicht zu sehr in die Trickkiste greifen und haben am Ende nicht etwas zwar optisch Ähnliches, aber geschmacklich komplett verschiedenes auf dem Teller.

Der Nachteil am Ganzen: Diese Fleischalternativen sind selbstverständlich hochverarbeitete Produkte der Lebensmittelchemie – als Ausnahmegericht würde ich immer mal wieder dazu greifen, beinahe täglich möchte ich es aber niemandem empfehlen. 😉

Vegane Königsberger Klopse - möglich, dank vielfältiger Fleischalternativen

Vegane Königsberger Klopse selber machen

Königsberger Klopse sind zwar von der Menge an Zutaten recht aufwändig, tatsächlich hält sich der eigentliche Zubereitungsaufwand aber zum Glück in Grenzen.

Sowohl beim ursprünglichen Gericht als auch bei meiner veganen Alternative zu Königsberger Klopsen handelt es sich bei den Klößen um gebrühte Klöße.

Das bedeutet, dass die rohen Klopse geformt und im Anschluss in einer kräftigen Brühe gar ziehen. Wir haben also keinen großen Aufwand was ein etwaiges Braten der Klöße angeht, sondern können diese entspannt im Topf simmern lassen und uns parallel um die Beilagen kümmern. 😊

Um die Königsberger Klopse vegan zu gestalten, benötigen wir zuallererst eine vegane Hackalternative.

Ich habe das Rezept bislang mit den Alternativprodukten von Lidl sowie von der Rügenwalder Mühle getestet und in beiden Fällen gelangen die Klöße wunderbar. Ich bin mir aber sicher, dass auch die Ersatzprodukte der anderen Hersteller hier eine ähnlich gute Figur machen und kann daher nur empfehlen, Dich auszuprobieren.

Wenn Du hiervon nun eine gewisse Menge zur Verfügung hast, wird es Zeit den Kloßteig herzustellen.

Hierfür eine große Zwiebel in feine Würfel hacken und das Hack mit reichlich Semmelbröseln, Kichererbsenmehl für die Bindung, etwas Wasser, Senf, Salz, Pfeffer und Muskatnuss damit vermengen.

Die Klops-Masse sollte nun recht fest sein, damit sie sich gut zu kleinen Klößen formen lässt. Wenn die Masse noch zu weich ist und leicht wieder auseinanderläuft, kannst Du noch etwas Semmelbrösel hinzugeben, um die Feuchtigkeit zu binden.

Aus dieser Masse formst Du nun kleine vegane Königsberger Klopse. Der Durchmesser kann hier etwa 4-5 cm betragen – das Wichtigste ist, dass sie alle die gleiche Größe haben, um gleichmäßig durchzugaren.

Gut gebrüht ist halb gekocht - vegane Königsberger Klopse sind nicht weit vom Original entfernt.

Nun gilt es, die Klöße zu brühen. Dafür setzen wir eine kräftige Gemüsebrühe an, welche sich aus einem guten Liter Gemüsebrühe, Wacholder, Lorbeerblättern, Pfefferkörnern, einer geschälten und halbierten Zwiebel und etwas Salz zusammensetzt.

Die Brühe wird aufgekocht und im Anschluss kommen die Klöße hinzu. Die Brühe wird nun auf niedrige Flamme gestellt, damit die Klopse nur simmern. Die Klopse sollten dabei alle an der Oberfläche schwimmen, daher empfiehlt sich die Verwendung eines möglichst breiten Topfes.

Nach etwa 20-25 Minuten sollten die Klopse alle durchgegart sein – genug Zeit, um sich nebenbei um die Beilagen und die vegane Kapernsoße für die Königsberger Klopse zu kümmern.

Leckere Beilage für Königsberger Klopse

Gerade jetzt im Herbst haben wir eine wunderbare Situation, in der wir saisonal leckeres Wurzelgemüse bekommen. Mir haben es zu den veganen Königsberger Klopsen eine Mischung aus karamellisierten Möhren und Kohlrabi angetan.

Als Beilage zu Königsberger Klopsen empfiehlt sich ein leckeres Möhren-Kohlrabigemüse und Salzkartoffeln

Hierfür wird etwa die gleiche Menge Möhren und Kohlrabi in feine Streifen geschnitten. Diese werden in einem Topf mit etwas Margarine angeschwitzt und mit Agavendicksaft für eine Weile karamellisiert.

Im Anschluss wird das Gemüse mit etwas Gemüsebrühe abgelöscht und mit etwas Muskatnuss abgeschmeckt, danach darf es so noch für ca. 15 Minuten weiter köcheln.

Als Sättigungsbeilage eignen sich obendrein klassische Salzkartoffeln.

Zeit für die vegane Kapernsoße für Königsberger Klopse

Charakteristisch für unsere Königsberger Klopse ist selbstverständlich die cremige und leicht säuerliche Kapernsoße.

Diese sollte kurz vor Ende der Zieh-Zeit der Klöße angerührt werden. Etwa 10 Minuten vor Ende kannst Du damit beginnen – dann sollte sie auf den Punkt fertig werden. 😊

Wir beginnen mit einer klassischen Mehlschwitze aus Margarine und etwas Mehl. Diese löschen wir mit Pflanzensahne und Weißwein ab – das Ganze kocht kurz auf und wird dann mit etwa 250 ml von der Kloßbrühe aufgegossen.

Dies ist neben der zeitlichen Komponente ein weiterer Grund, die Soße erst jetzt anzusetzen, da die Brühe zu diesem Zeitpunkt ihr volles Aroma entfalten konnte.

Sobald die Soße köchelt, werden die Kapern und etwas Agavendicksaft mit hinzugegeben – im Anschluss für etwa 5 Minuten köcheln lassen.

Die Kapern sollten nun recht weich sein – genau der richtige Zeitpunkt um die Soße mit Zitronensaft, Salz und weißem Pfeffer abzuschmecken. Die Konsistenz sollte leicht sämig sein.

Das Beste an veganen Königsberger Klopsen? Die Kapernsoße!

Sobald die Klopse gar sind, werden diese aus der Brühe gehoben und unter die vegane Kapernsoße gerührt. Im Anschluss kann das Gericht angerichtet werden und verträgt noch eine ordentliche Portion gehackte Petersilie, um geschmacklich abgerundet zu sein.

Das Beste an veganen Königsberger Klopsen? Die Kapernsoße!

Vegane Königsberger Klopse mit Kohlrabi-Karottengemüse

Wie wäre es heute mit einem schönen deftigen Klassiker der deutschen Küche im pflanzlichen Gewand? Vegane Königsberger Klopse: mein ultimatives Rezept für Dich!
0 von 0 Bewertungen
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch
Keyword: Deftig, Kapern, Klopse, Vegan
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 1294kcal
Autor: Max Boczek

Zutaten

Für die Klopse

Für die Brühe

Für die Kapernsoße

  • 250 ml Kloßbrühe
  • 150 ml Weißwein
  • 125 ml Pflanzensahne
  • 30 g Margarine
  • 20 g Mehl
  • 5 TL Kapern mit Flüssigkeit
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Zitronensaft
  • n.B. Salz*
  • n.B. Pfeffer* Weiß

Für die Beilagen

  • 5-6 Möhren groß
  • 1 Kohlrabi mittelgroß
  • 20 g Margarine
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 Msp Muskatnuss* gerieben
  • 600 g Kartoffeln
  • 1 Bund Petersilie gehackt

Anleitung

Die Klopse zubereiten

  • In einem möglichst breiten Topf alle Zutaten für die Brühe zusammen geben und aufsetzen. Die Zwiebel hierfür schälen und halbieren.
  • Die Zwiebel für die Klöße schälen und möglichst fein würfeln. Alle Zutaten in einer Schüssel gründlich miteinander zu einer festen Masse verkneten, die sich gut formen lässt. Sollte die Masse noch sehr flüssig sein, mehr Semmelbrösel hinzugeben.
  • Die Klops-Masse in gleichmäßig kleine Klöße formen. Sobald die Brühe aufgekocht ist, die Klöße hinzugeben und auf kleine Flamme stellen. Die Klöße ziehen in der heißen Brühe nun für etwa 20 Minuten gar – hierbei sollten möglichst alle Klopse an der Oberfläche schwimmen und sich nicht stapeln.

Für die Beilagen

  • Kohlrabi und Möhren schälen. Beides in feine, etwa 3-4 cm lange Streifen schneiden. In einem Topf die Margarine zerlassen und beides darin gründlich anschwitzen. Anschließend den Agavendicksaft hinzugeben und das Ganze kurz karamellisieren lassen.
    Mit der Gemüsebrühe ablöschen und für etwa 15 Minuten köcheln lassen – zum Ende mit Muskatnuss abschmecken.
  • Die Kartoffeln schälen und in leicht gesalzenem Wasser gar kochen.

Zum Schluss: die Kapernsoße

  • Etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit für die Klöße wird die Kapernsoße angesetzt. Hierfür mit der Margarine und dem Mehl eine Mehlschwitze ansetzen.
    Anschließend mit Weißwein und Sahne ablöschen und aufköcheln lassen. Etwa 250 ml von der Kloßbrühe abschöpfen und mit unterrühren. Kapern und Agavendicksaft mit unterrühren und alles unter regelmäßigem Rühren für etwa 5 Minuten köcheln lassen.
  • Die Soße sollte nun leicht sämig und die Kapern weich sein. Nun die Soße mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die nun garen Klöße hinzugeben und gründlich unterrühren.
  • Zum Schluss alles zusammen auf einem Teller anrichten und nach Geschmack mit reichlich gehackter Petersilie bestreuen.

Nährwerte

Calories: 1294kcal (65%) | Carbohydrates: 115g (38%) | Protein: 79g (158%) | Fat: 56g (86%) | Saturated Fat: 25g (156%) | Cholesterol: 173mg (58%) | Sodium: 72568mg (3155%) | Potassium: 3245mg (93%) | Fiber: 14g (58%) | Sugar: 63g (70%) | Vitamin A: 13641IU (273%) | Vitamin C: 139mg (168%) | Calcium: 311mg (31%) | Iron: 7mg (39%)
Hast Du das Rezept ausprobiert?Zeige es der Welt und markiere mich auf Instagram unter @essliebe.de oder #essliebe!

Hast Du in der kalten Jahreszeit Lust auf weitere deftige Klassiker der Hausmannskost? Da habe ich vielleicht etwas Interessantes für Dich im Angebot:

Perfekt für Weihnachten: Festliche Seitan Rouladen mit Rotkohl und Klößen

Ideal im Winter: Veganer Grünkohl – Leckeres One-Pot Gericht im Winter

Wie immer freue ich mich über deine Meinung zu meinem Rezept – bewerte dieses Gerne, wenn es Dir gefallen hat und schreibe mir einen kurzen Kommentar. 😊

Ich wünsche viel Erfolg beim nachkochen und guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Bewertung